Dienstag, 15. Januar 2013

Tutorial: Kolorieren mit nur zwei Copic Markern Teil 2

Hallo liebe Copic-Fans,


heute möchte ich euch  zwei weitere Techniken vorstellen, mit denen ihr euch behelfen könnt, wenn ihr nur zwei weiter auseinanderliegende Farbtöne zur Verfügung habt. Wie ich euch schon in Teil 1 dieses Tutorials erklärt habe, empfehlen wir  ja grundsätzlich, für einen schönen Farbverlauf drei Marker zu verwenden, aber manchmal ist das einfach nicht möglich.



Die dritte Technik, die ihr verwenden könnt,  nennt man Paletten-Technik. Sie ist ähnlich wie bei einem Maler, der Öl- oder Acrylfarbe, eine Palette und einen Pinsel verwendet.



Man muss etwas von der dunkleren Farbe auf einen
 Gegenstand mit einer glatten Oberfläche auftragen.
Ich habe einen Acrylklotz verwendet und etwas Farbe
 mit meinem dunkleren Marker BG72 aufgemalt.



Dann benutze ich meinen helleren Stift, BG70, wie einen Pinsel, um etwas von der Farbe auf dem Klotz aufzunehmen..
...und sie auf das Papier zu übertragen.

Ich habe diese Technik beim Kleid angewendet.
Die vierte Technik heißt "Spitze-zu-Spitze-Technik" und funktioniert genau wie das Paletten-Blending, nur dass hier die Farbe direkt von dem dunkleren Marker aufgenommen und auf das Papier übertragen wird. Ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass eure Copic Marker dabei Schaden nehmen, ihr könnt sie ganz leicht auf einem Stück Papier sauberwischen.

Hier seht ihr den kleinen dunklen Fleck der dunklen Farbe:

Hier habe ich diese Farbe aufgetragen:

Um euch den Unterschied zu zeigen, habe ich BG72 in der Mitte der Blume und BG70 am Rand der Blütenblätter aufgetragen ohne die Übergänge zu verwischen:
Es gibt noch eine fünfte Methode, eine fehlende Farbe zu ersetzen, indem man sie in einem Leer-Marker selber aus den Nachfüllern Various Ink zusammenmischt. Das epfiehlt sich besonders dann, wenn der fehlende Farbton häufig benötigt wird. Leider kann ich euch das nicht zeigen, da ich die Nachfüller meiner beiden Farben nicht besitze. Hier ist der Link zu einem Tutorial von Kathrin
über diese Methode.

Das ist mein coloriertes Motiv:

Ich hoffe, mein Tutorial war hilfreich, aber falls ihr noch fFagen habt, zögert bitte nicht, sie hier in den Kommentaren per oder E-Mail zu stellen!
Liebe Grüße
Barbara/Kreativmonster

Kommentare:

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!