Samstag, 22. April 2017

Tutorial Federn

Hallo liebe Copic-Fans,

letzten Monat habe ich euch ein Bild gezeigt, in dem ich viele Federn verwendet habe.
Wie versprochen folgt hier das Tutorial.


Ich wollte mehr Kompositions-Spielraum und habe die Federn nachträglich eingefügt.
Dafür habe ich sie auf ein A4 Blatt separat gezeichnet.

Die Konturen habe ich in hellgrau und sehr grob angelegt. 
So hatte ich mehr Spielraum und kreative Freiheit.


Zuerst wird die Struktur der Feder grob vorgegeben.
Die Outlines könnt ihr hier runterladen

Wichtig ist, dass man die Richtung einhält und die Federn dem Kiel entspringen.
Bei den ausgefransten Stellen habe ich einen helleren Marker verwendet und die Farbe in einem gekräuselten Strich aufgetragen.



Mit einem helleren Copic Marker wird vom Kiel heraus die Farbe verblendet und ein weicher Übergang erzeugt.



Danach kann man die Struktur mit einem feinen Multiliner herausarbeiten.
Auch hier ist wieder sehr wichtig, dass man in nur eine Richtung und nicht kreuz und quer arbeitet!



Abschließend wird alles nochmal mit einem helleren Marker verblendet.





Hier seht ein weiteres Beispiel für die Vorgehensweise:







Auf diese Weise entstanden verschiedene Federn

Verwendete Farben:
BV29, BV25, Bv23, Bv20 + Multiliner


In diesem Video könnt ihr den Entstehungsprozess nochmals nachverfolgen:




Ich hoffe, dass Tutorial war hilfreich für euch.
Mehr zum Thema "Federn zeichnen" findet ihr in meinem Buch




Amazon LINK



Ihr könnt mir auf Facebook und Instagram gerne folgen:

https://www.facebook.com/Yunuyei/

https://www.instagram.com/yunuyei/


Liebe Grüße,

Yunu


Donnerstag, 20. April 2017

Tulpen


Hallo liebe Copic Freunde,

heute habe ich einen Tulpenstrauß von Marcella Howley koloriert und zu einer Dankeskarte verarbeitet.

Ich habe einige Clearstamps von dieser Künstlerin, die wunderschöne Blumen zeichnet. Aber es  gibt auch einige Motive als Digistamp. Die sind recht praktisch, da man die Größe nach Bedarf anpassen kann. Auch dieser Tulpenstrauß ist ein Digistamp.

Mit den Blättern habe ich begonnen. Es folgen Fotos mit den weiteren Schritten:



 Fertig koloriert habe ich das Motiv zugeschnitten und mit farblich passendem Cardstock unterlegt. Der Dankeschriftzug ist ausgestanzt und aufgeklebt. 

Und mit diesen Copics habe ich koloriert:

Blätter:YG 25, YG13, YG 05, YG 01
Blüten: V17, V15, V12, V01, V000
Vase: N5, N3, N1
Schatten: C3, C1, W 1

Ich hoffe, euch gefällt dieser Frühlingsgruß. Besucht mich gern auch auf meinem Blog AnnasArt.



Dienstag, 18. April 2017

GoT: Princess and Hound



Hallo, liebe Copic-Freunde!
Heute bin wieder ich, M.Lang, mit einem Beitrag für euch an der Reihe!
Dieses Mal gibt es ein kleines Fanart zu Game of Thrones,
nämlich zu Sansa Stark und Sandor Clegane. 
Los geht's!



Meine Skizze habe ich wie üblich mit meinem leicht radierbaren rosafarbenen Minenbleistift gemacht. Ich bin übrigens nicht so der Serien-Fan, sondern lese lieber die Romane. Ich habe mich bei der Darstellung der beiden Figuren zwar auch von der TV-Serie inspirieren lassen, aber dennoch versucht, auch meine eigene Vorstellung der beiden reinzubringen.
Also quasi eine Art Eigeninterpretation der Charaktere. :)



Für das Lineart habe ich diesmal ausschließlich den Copic Multiliner in der Farbe Wine verwendet.



Beginnen wir mit der Colo!
Sansas Haut bekommt einen eher hellen Teint, weshalb ich auch direkt mit dem sehr hellen E0000 beginne. Mit E50 und E51 baue ich dann leichte Schatten ein.
R20 und E93 sorgen im Anschluss für einen rosigen Touch. E0000 verwende ich hier und da noch einmal, um etwas zu harte Kanten aufzuweichen.



Weiter geht es mit Sandors Haut!
Da seine eine Gesichtshälfte durch eine Brandnarbe verunstaltet ist, können wir uns hier etwas mehr austoben, als bei der hübschen Sansa.
Ich beginne hier mit E51 als Grundfarbe und baue dann mit E00 und E21 Schatten auf. Diese vertiefe ich - vor allem auf der verbrannten Seite - mit E11 und gehe auch hier noch einmal stellenweise mit E0000 drüber, um manche Kanten weicher zu gestalten.
 Mit E93, R20 und E04 arbeite ich die verbrannte Gesichtshälfte noch etwas mehr aus.



Widmen wir uns nun kurz den Augen.
Für Sansas blaue Augen benutze ich hier B00 und B32. Das Weiß der Augen schattiere ich sowohl bei Sansa wie auch bei Sandor mit C-3 und C-1.
Sandors Augen sind grau und bekommen demnach Farbe mit W-3 und W-1.



Als nächstes ist Sansas rote Haarpracht an der Reihe.
Die Farbe, die ich eigentlich verwenden wollte, ist bei mir leider leer. OTL Daher greife ich stattdessen zu E08 um die dunkelsten Strähnen zu colorieren. Ich lasse viele Weißstellen, um den Haarglanz im Anschluss mit YR04, YR20 und Y21 abzurunden.



Für Sansas Kleidung - so wenig man davon auch sieht - verwende ich die Grüntöne YG67, YG13 und YG17.
Wo wir schon beim Kleinkram sind, coloriere ich auch Sandors Schwertgriff direkt mit W-7, E71 und W-5.





Dann ist auch schon die Rüstung des schmucken Herrn dran.
C-7 verwende ich für die dunkelsten Stellen, gefolgt von C-5 und C-3.



So coloriere ich Sandors ganze Rüstung und füge bei den dunkelsten Stellen noch etwas Schwarz 100 hinzu.



Da für mich Sansa hier im Vordergrund steht, habe ich mich für die Farben ihres Hauses entschieden, sowie einen dunklen Rahmen in der Farbe W-7.
Der hellbeige obere Teil ist mit W-1 coloriert, der eisgrüne untere Teil mit BG72.



Nun fehlt nur noch Sandors Haar, das ich bisher außen vor gelassen habe.
Hier arbeite ich erst einmal mit dem schwarzen Copic Brush-Stift die dickeren schwarzen Strähnen ein, coloriere die freien Weißflächen dann mit den Tönen E47, E37 und E35 und füge dann noch mit dem Multiliner in der Stärke 0.3 weitere dünnere Haarsträhnen hinzu.



Der letzte Schliff kommt dann noch mit der weißen Tusche hinzu, die ich neben den Highlights auch dafür verwende, die Nieten auf Sandors Rüstung anzudeuten.
Fertig!




Hier kommen wie immer noch einmal alle verwendeten Farben:

Haut (Sansa): E0000, E50, E51, R20, E93
Haut (Sandor): E51, E00, E21, E11, E0000, E93, R20, E04
Augen: 
B00, B32, C-3, C-1, W-3, W-1
Haare (Sansa): E08, YR04, YR20, Y21
Kleidung (Sansa): YG67, YG13, YG17 
Schwertgriff: W-7, E71, W-5 
 Rüstung: C-7, C-5, C-3, 100
 Hintergrund: W-7, W-1, BG72
Haare (Sandor): schwarzer Copic Brush Stift, Multiliner 0.3, E47, E37, E35
+ weiße Tusch




Viel Spaß beim Colorieren! <3
 



Mehr von mir findet ihr übrigens auf www.facebook.com/IvoryInterludes!
Schaut gerne mal vorbei! <3
 


 

Falls es etwas gibt, das ihr hier gerne von mir sehen möchtet, schreibt mir! :D
 

Samstag, 15. April 2017

Karte für eine liebe Freundin

Hallo liebe Copic-Fans,
heute zeige ich - Barbara/Kreativmonster - euch eine Karte, die ich für eine liebe Freundin zum Geburtstag gemacht habe.



Das Motiv heißt "Funny FAce" und ist von Redonculous Design. Es lag schon länger in meiner Schublade, man kann es ja auch nicht für jeden verwenden, aber meine Freundin hat viel Humor. 


Auch innen habe ich die Karte wieder dekoriert:


 Verwendete Copics:
Haut: E50, E51, E01, E02
Haare: E50, E51, E31, E33
Kleid: BG32, Bg34, RV23, RV25
Lippen: RV25
Zunge: R27
Schmuck: Y15, Y17
Schatten: W00, W0


Es hat mir richtig viel Spaß gemacht, diese Karte zu basteln, vielleicht lief sie auch deshalb ganz "leicht von der Hand".
Liebe Grüße
Barbara/Kreativmonster

Dienstag, 11. April 2017

Osterhäschen


Liebe Copic- Freunde,
ich, Erdbeerfröschchen, begrüße euch wieder herzlich auf dem Copic- Blog. In wenigen Tagen steht nun das Osterfest vor der Tür. Passend zum Anlass habe ich für euch dazu ein Motiv vorbereitet, natürlich mit einem Osterhäschen.


Ich starte hier gleich mit einem fast fertig ausgearbeitetem Kopf. Dieses hier ist ein zweiter Versuch, ich hatte noch einmal neu angefangen, weil die Coloration des ersten Bildes irgendwie schief gegangen ist. So habe ich aus Zeitgründen auf neue Lines verzichtet und nur Bunstiftlinien in dunkelrot stehen lassen. Das Häschen hat ein bräunliches Fell, die Basis hier für war eine Coloration aus E0000 und E50. Das Fell soll eher beige bleiben, ich habe weitere verschiedene ähnliche Töne aus E41, E43 und E44 verwendet. Für einen schönen Glanz im Fell habe ich noch etwas BG70, YG91 und auch B000 eingearbeitet.

Den restlichen Körper habe ich ebenso coloriert. Das innere Ohr wird hautfarben: YR31, E93, E11 und ein Blender. Mit Bunstiften füge ich Details wie die Tasthaare und auch hellere Haare um die Augen, Nase und an den Wangen ein. 
Tiermotive sind zugegeben nicht ganz einfach, angefangen von den verschiedenen Proportionen bis hin zur Fellstruktur. Nehmt immer verschiedene Fotoreferenzen zur Hilfe.


Die Wiese mit Grashalmen, Blättern und Moos coloriere ich mit unterschiedlichen Grüntönen, angefangen von Gelbgrün bis hin zu Blaugrün: YG0000, YG21, G20, YG05, YG63, G02, BG96, G99, BG23, BG10 und einen Blender, um die Struktur des Mooses auszuarbeiten.


Die kleinen Stiefmütterchen sind Farbtupfer auf dem Bild und heben sich durch die rosafarbenen Blüten etwas ab: 
RV99, RV69, RV34, RV02, RV00, RV0000, V0000
Die feinen Äderchen der Blüten zeichne ich wieder mit Bunstiften ein. 


Die Osterglocken coloriere ich natürlich in einem leuchtenden Gelb (Y000, Y13, Y32 ) Davon habe ich leider vergessen ein Foto zu machen. Aber damit die Blüten etwas mehr Tiefe erhalten, gehe ich noch einmal mit B000 hinein.
Zu Ostern dürfen natürlich auch die gefärbten Ostereier nicht fehlen: Y000, Y32, YR82 für ein orangefarbenes Ei. B41,  B000, B00, B12 und B14 für das blaue Ei und für das lila Ei nehme ich noch BV02, V14, BV11 und BV000.


Den Hintergrund fülle ich einfach mit BG99, BG90 und B0000 auf und füge nun noch ein paar Glanzlichter mit dem Opaque White hinzu.


Nachdem ich den Hintergrund noch mit etwas Nagellackentferner aufgehübscht habe, kann ich das Bild einscannen.
Damit wünsche ich euch nun ein schönes Osterwochenende mit euren Lieben und einen fleißigen Osterhasen. Macht es gut  und wir werden uns recht bald wieder lesen !
Bis dahin !


Euer Erdbeerfröschchen.